AEB Lagerverwaltungssoftware: Die gesamte Logistikkette im Blick.

 

Effiziente Lagerverwaltung heißt, nicht das Lager isoliert zu betrachten. Entscheidend sind vor allem vor- und nachgelagerte Prozesse: Wareneingang, Transportplanung und Zollabwicklung sind nur einige. AEB bietet mit ASSIST4 einen ganzheitlichen Blick auf die Logistikkette. Das Lagerverwaltungssystem ASSIST4 ist flexibel und transparent. Neben anderen Softwarelösungen zur Lagerhaltung – als Modul eines ERP-Systems oder Single-Lösung – bietet AEB die durchgängigste Lager Software. Erfahren Sie, welche Vorteile die Software Warehouse Management von AEB gegenüber anderen Lagerverwaltungssystemen aufweist.

 
 
 

Lagerverwaltung mit der Logistik-Suite ASSIST4: Ihre Lösung für effiziente Lagerhaltung

Lagerverwaltungssoftware von AEB hat die gesamte Logistikkette im Blick
 

Lagerverwaltung mit AEB Logistik Suite

Der Blick aufs Ganze: Berücksichtigt alle Prozesse der Lieferkette. Transparent, schnell und anpassbar an Ihre Systeme.

 
Lagerverwaltungssystem als ERP-Modul mit hoher Standardisierung
 

Lagerverwaltung als ERP-System Modul

Lagerhaltung aus der Vogelperspektive: Die funktionale Tiefe fehlt, dafür aber hohe Standardisierung.

 
Lagerverwaltungssoftware von Nischenanbietern: individualisiert aber isoliert
 

Lagerverwaltung als Single-Lösung

Spezialisiert rein auf Lagerhaltung und Lagerverwaltung: Betrachtet keine vor- und nachgelagerten Prozesse. 

 
 
 

 Lagerverwaltung Software integriert in Logistik-Suite

 

Das Lagerverwaltungssystem als Herz eines Organismus

Man vergleicht das Lagerverwaltungssystem (LVS) oft mit dem Herzen in einem Organismus. Dazu muss man die gesamte logistische Prozesskette als Einheit betrachten. Diese ist quasi das „Herz-Kreislauf-System“. Übertragen heißt das beispielsweise: Die Optimierung der Lagerplatzauslastung (Slotting) ist nur dann effizient, wenn auch vor- und nachgelagerte Prozesse der Lagerverwaltung die gleiche IT-Effizienz aufweisen.

 

Begleitprozesse der Lagerverwaltung sind lebenswichtige Arterien

Begleitprozesse der Lagerverwaltung werden oft manuell bearbeitet oder über umständliche und starre Schnittstellen erschlossen. Solche Begleitprozesse sind unter anderem: Wareneingang, Zollabwicklung, Transportplanung und -beauftragung sowie Frachtkostenberechnung. Sonst bringt diese Art von Lagermanagement Probleme mit sich. Diese essentiellen Prozesse der Lagerverwaltung müssen als Arterien funktionieren. Nur so schlägt das Herz, also das Lagerverwaltungssystem, gut. Ein anderes Beispiel ist die Sicht auf Bestände: Ein reiner LVS-Anbieter verschafft sich zwar Überblick über "sein" Lager. Aber um echte Transparenz zu erlangen, muss "Stock in Transit" ebenfalls sichtbar sein.

 

Lagerverwaltung mit AEB: Augenmerk auf die gesamte logistische Prozesskette

Die AEB Software für Lagerhaltung sorgt für diese echte Transparenz. Das LVS betrachtet die gesamte logistische Prozesskette. Es ist spezialisierter als ein Modul innerhalb eines ERP-Systems. Und dennoch breiter aufgestellt als eine Single-Lagerverwaltungssoftware eines Nischenanbieters für Lagerverwaltungssysteme. AEB geht den logistischen Prozess entlang. Die AEB Lagerverwaltungssoftware nimmt den „Faden“ am einen Ende auf (zum Beispiel beim Auftrag im ERP-System) und führt ihn über alle Schritte zum anderen Ende (bis zur Auslieferung beim Kunden).

 

Lagerverwaltung mit AEB: Gewappnet für Anforderungen moderner Supply Chains

Die Supply Chains des 21. Jahrhunderts stellen hohe Anforderungen an ihre
Mitglieder: Adaptivität, Collaboration-Fähigkeit, Transparenz und Geschwindigkeit über alle Prozesse hinweg. Die Logistik-Suite ASSIST4 wird mit der integrierten Lagerverwaltungssoftware den Anforderungen der modernen Supply Chains gerecht. Das doppelte Erfolgskonzept, das Sie mit Warehouse Management in ASSIST4 umsetzen können, heißt: Machen Sie aus reiner Lagerverwaltung echtes Warehouse Management. Integrieren Sie die Lagerverwaltung nahtlos in den logistischen Gesamtprozess.

 
 
AEB Software für Lagerverwaltung integriert die gesamte Logistikkette
 

Setzen Sie auf das Lagerverwaltungssystem (LVS) von AEB

Die Vorteile der Lagerhaltung Software auf einen Blick

 
  • Das LVS Modul ist Teil der kompletten Logistik-Suite von ASSIST4
    • Durchgängige Lösung, denn Ihre Prozesse beginnen und enden nicht erst im Lager
    • Investitionssicheres LVS, da leicht skalierbar und flexibel
    • Intuitive Bedienung auf allen Devices, sowohl auf dem Desktop als auch mobil
  • Umfangreich konfigurierbar und sehr flexibel 
  • Anbindung an LVS-Automatisierungssysteme (bspw. Regalbediengeräte, Fördertechnik, Waagen)
  • Konfigurierbare Hintergrundprozesse in Echtzeit oder im Batch
  • Dokumentenmanagement einschließlich Archivierung
 
 
 
Lagerverwaltungssoftware als Modul eines ERP-Anbieters meist stark standardisiert
 

 Lagerverwaltung als Modul eines ERP-Systems

 

ERP-System ermöglicht Standardisierung der Unternehmensprozesse

Viele ERP-Lösungen bieten ein integriertes Lagerverwaltungssystem, das einen hohen Grad an Standardisierung aufweist. Für Unternehmen, die ihre Lagerverwaltung über ERP-Systeme realisieren, ist das nicht immer vorteilhaft. Die Anwendungsbreite geht häufig zu Lasten der funktionalen Tiefe. Wer Software von Human Capital Management bis zur Stadtverwaltung anbietet, kennt im Normalfall nicht alle Facetten eines Warehouse Managements. Denn seine Stärke liegt im Generalisieren. Zudem sind viele dieser Lagerverwaltungssoftware nicht flexibel genug anpassbar auf spezielle Prozesse Ihres Unternehmens. Oder wenn, dann oftmals mit einem höheren Aufwand.

 

Sind ERP Lagerverwaltungssysteme wirklich durchgängig?

Die Standardisierung, die ein ERP-System in die Prozesse bringt, kann auch eine Kehrseite haben. Denn Logistik ist eben etwas anderes als Angebote zu schreiben oder den Lohn abzurechnen. Obwohl ERP-Anbieter die Durchgängigkeit ihrer Lagerverwaltungssoftware stets als Hauptargument anführen, ist diese nicht immer gegeben. Oft sind Lagerverwaltungsmodule zugekauft und nur durch Schnittstellen integrierbar. Liegt also die Lagerverwaltungslösung im genauen Gegenteil zur ERP-Generalisierung? In der extremen Spezialisierung?

 
 
 

 Software für Lagerverwaltung als spezialisierte Single-Lösung

 

Lagerverwaltungssoftware von Nischenanbietern: Hochperformant aber starr

Spezialisierte Nischenanbieter für Lagersysteme kommen häufig aus der Automation. Zwangsläufig haben sie neben Regalbediengeräten und Flurförderfahrzeugen oft auch Lagersoftware in ihr Portfolio aufgenommen. Betrachten ERP-Systeme Unternehmen aus der Vogelperspektive, so nehmen Nischenanbieter für Lagerverwaltungssysteme das einzelne Lager ganz genau unter die Lupe.

Das hat Vorteile, insbesondere wenn man ein neues Lager plant und aufbaut. Für alle Fragen gibt es einen direkten Ansprechpartner, allerdings nur für dieses Lager. Auch hier hat die Stärke ihre Kehrseite: Eine solche Software für Lagerverwaltung ist ein klassisches, starres „IT-Silo“. Man muss das Lagerverwaltungssystem durch Schnittstellen mit anderen Systemen verbinden. Logistikprozesse, die eng zum Lagerprozess gehören, werden häufig nicht unterstützt.

 

Isolierte Lagerverwaltungssysteme haben Wettbewerbsnachteile zur Folge

Lagerverwaltungssysteme mit isoliertem "Betriebssystem" sind in sich sehr leistungsfähig. Letzteres stellt für die Einbindung in die Supply Chain eher einen Hemmschuh dar. Eine Umstellung in der Lieferstrategie erfordert großen Aufwand: Etwa die Umstellung auf VMI oder dezentrale Lagerung an mehreren Lagerorten. Diese flexiblen und adaptiven Prozesse sind für Unternehmen essentiell, die eng in ein kollaboratives Liefernetzwerk eingebunden sind. Sie sind inzwischen Wettbewerbsfaktor Nummer 1.

 
 
Lagerverwaltungssysteme von Nischenanbietern meist stark spezialisiert, aber isoliert
 
 
 

Für AEB steht weder das ganze Unternehmen noch das einzelne Lager im Mittelpunkt. ASSIST4 betrachtet mit seinem integrierten Lagerverwaltungssystem die komplette logistische Prozesskette. Überzeugen auch Sie sich von den Vorteilen der AEB Lagersoftware.

 
 
 
 
 

Julius-Hölder-Straße 39 | D-70597 Stuttgart | Tel. +49-711-72842-300 | info(at)aeb.de